Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

HolmHolmtrue (eig. Franke), Renate
* 1931 -08-1010.8.1931 Berlin. Sängerin (Sopran). Ausbildung in Wien u. a. bei M. Ivogün. Seit 1953 Karriere beim Tonfilm und als Sängerin von Unterhaltungsliedern. 1957 am Theater an der Wien und Ensemblemitglied der Volksoper Wien, 1961 von H. v. Karajan an die Staatsoper geholt, wo sie zu einem geschätzten Ensemblemitglied wurde (1964–91). Gastspiele u. a. in Deutschland und am Teatro Colon in Buenos Aires. Mitwirkung bei den Bregenzer Festspielen und Salzburger Festspielen. Wechselte zuletzt ins Sprechtheater (u. a. Theater in der Josefstadt 2006). Daneben als Gesangslehrerin tätig; seit 2009 Kuratoriumsvorsitzende der Europäischen Kulturwerkstatt in Berlin. Zahlreiche Plattenaufnahmen (Schlager, Oper, Operette, Wienerlieder). Zu ihren erfolgreichsten Partien zählten die Adele (Fledermaus), Papagena (Zauberflöte) und Musette (La Boheme). Lebt (2012) in Wien.
Ehrungen
1. Preis beim venezianischen Songcontest; österr. Kammersängerin 1971; Goldene Ehrennadel der Stadt Wien; Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Wien 2002; Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse 2002; Prof.-Titel 2010; Goldener Rathausmann der Stadt Wien 2011.
Schriften
Ein Leben nach Spielplan 1991.
Literatur
K-R 1997; Die Presse 10.8.2001; Personenlex. Öst. 2001; Who is who in Öst. 1997; Slg. Moissl; http://wiev1.orf.at (2/2012); www.wikipedia.org (2/2012).

Autor(en)
Andrea Harrandt
Georg Demcisin
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt/Georg Demcisin, Art. „Holm (eig. Franke), Renate‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 28/02/2012]