Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Horner, Horner, true Johann
* 1826 -08-2828.8.1826 Salzburg, 1903 -01-1818.1.1903 Salzburg. Jurist. Studierte an den Univ.en Wien und Innsbruck und kehrte nach Abschluss nach Salzburg zurück, wo er 1862 eine eigene Kanzlei eröffnete. H. engagierte sich in diversen Bildungsvereinen (Gesellschaft für Landeskunde, Volksschulverein, Turnverein) und v. a. für das im Entstehen begriffene bürgerliche Musikleben Salzburgs. Er war Mitglied der Liedertafel und setzte sich als Ausschussmitglied des Mozarteum für das Andenken der Familie Mozart ein (Zauberflötenhäuschen, Mozartmuseum, Mozart-Album). 1888–1901 stand er der von ihm mitbegründeten Internationalen Mozart-Gemeinde vor. H. war wesentlich an der Schaffung eines Pensionsfonds für die Lehrer der Msch. Mozarteum beteiligt.
Ehrungen
Ehrenmitglied der Internationalen Stiftung Mozarteum und des Volksschulvereins.
Schriften
Das Mozart-Häuschen 1875; Internationale Wallfahrt zum Mozart-Häuschen 1880; 1. Katalog des Mozart-Museums 1882.
Literatur
ÖBL 2 (1959).

Autor(en)
Elisabeth Th. Hilscher
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher, Art. „Horner, Johann‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]