Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Hornik, Hornik, true Gottfried
* 1940 -08-055.8.1940 Wien. Sänger (Bariton). Studium an der MHsch. Wien bei Paula Köhler. dNach einem ersten Engagement in Klagenfurt noch während seiner Studienzeit startete H. seine Bühnenkarriere an der Oper in Graz 1965–76, an der er sich bald als Wagner-Sänger profilierte (parallel dazu wirkte er auch als Gesangslehrer). Seit 1976 tritt er an der Wiener Staatsoper in zahlreichen Partien auf, v. a. in Wagner-Rollen auch in allen großen Häusern der Welt (Mailand, Berlin, New York, San Francisco, Köln, München, Barcelona, Buenos Aires, Tokio), seit der Ära H. v. Karajan auch bei den Salzburger Festspielen. Neben Wagner hat H. v. a. Opern von R. Strauss, aber auch Werke der Moderne (A. Berg, Alfred Schnittke) im Repertoire. 1972–78 Unterricht an der MHSch. Graz, seit 1997 Gastprofessur. 1996 und 1999 auch als Dirigent tätig.
Literatur
K-R 1997 u. 2000; http://schubert.kug.ac.at/ (2/2012).

Autor(en)
Elisabeth Th. Hilscher
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher, Art. „Hornik, Gottfried‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag