Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Horton, Horton, true Peter
* 1941 -09-1919.9.1941 Feldsberg (Valtice/CZ). Komponist, Arrangeur und Interpret. Ausbildung bei den Wiener Sängerknaben und am Konservatorium der Stadt Wien (Klavier, Klarinette), weiters in Stuttgart/D, Rio de Janeiro/BR, Berlin und Córdoba/E (Gesang, Klavier, Gitarre). H. war Mitglied diverser Formationen und Bands (u. a. The Flamingos, Erwin Lehn Orchester, Guitarissimo zusammen mit Sigi Schwab, Symphonic Fingers) und hatte ab 1978 mehrere Fernsehsendungen in deutschen Sendern (ZDF, ARD, NDR: Café in Takt, H.s kleine Nachtmusik). Neben seinen über 250 Chansons veröffentlichte H. mehrere Bücher und komponierte Musik zu einigen Filmen bzw. Multimediapräsentationen. 1983 ging H. an die MHsch. Hamburg. 1989 als Dozent an der MHsch. Hamburg tätig. Internationale Konzerttätigkeit.
Werke
35 Singles, 16 LPs (u. a. Guitarero), Jazzstücke (Cosmic Guitarman, Freaky Fingers, Charango Creek).
Literatur
Lang 1986; www.peter-horton.de (2/2012); www.wikipedia.org (2/2012).

Autor(en)
Elisabeth Th. Hilscher
Georg Demcisin
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher/Georg Demcisin, Art. „Horton, Peter‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 17/02/2012]