Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

HorvatHorvattrue (geb. Pisačić, verh. Gottlieb), Anka
* 1884-06-2121.6.1884 Kastel bei Zlatar/Kroatien (Kaštel kraj Zlatara/HR), † 1948-08-1010.8.1948 Agram (Zagreb). Sängerin (Mezzosopran, Alt). Ausbildung bei Leonija Brückl in Agram und bei F. Forstén in Wien. Ab spätestens 1905 Auftritte als Konzertsängerin in Agram, 1909 Debüt als Carmen am Agramer Opernhaus, wo sie danach bis 1914 als ständiger Gast auftrat. Am 29.1.1911 erster Auftritt in Wien mit dem Wiener Tonkünstler-Orchester unter O. Nedbal im Rahmen einer Konzertmatinee am Theater an der Wien. 1912 und 1913 Gastspiele in Laibach. 1914–18 erste Altistin an der Dresdner Hofoper, daneben Gastauftritte in Wien als Konzertsängerin und 1918 Gastspiel an der Wiener Hofoper. Außerdem an der Staatsoper München, in Berlin und Leipzig. Nach ihrem Rückzug von der Bühne war sie noch bis 1924 als Konzertsängerin, danach als Pägagogin tätig. H. gilt auch als bedeutende G. Mahler-Interpretin. In erster Ehe verheiratet mit dem Rechtsanwalt und Landtagsabgeordneten Aleksandar Horvat, ab 1920 mit dem Zagreber Chirurgen Antun Gottlieb (1880–1967), deren Tochter Natalija, verh. Matovinović (* 14.6.1922 Zagreb?), war als Klavierpädagogin in Zagreb tätig. Ihre Tochter aus erster Ehe, Marica (eig. Marijana Ivana) war in zweiter Ehe mit dem Wiener Schriftsteller Paul Frischauer (1898–1977) verheiratet.
Werke
Plattenaufnahmen für Odeon.
Literatur
K-R 1997; Agramer Ztg. 3.2.1905, 6, 1.4.1908, 5, 6.5.1909, 5, 14.3.1911, 5, 9.9.1911, 7, 12.1.1912, 6; Neues Wr. Tagbl. 26.1.1911, 15; U. Prutsch/K. Zeyringer, Die Welten des Paul Frischauer In Arbeit 1997, 68; http://opera.hr/index.php?p=article&id=56 (4/2017); http://opera.hr/index.php?p=article&id=56 (4/2017); http://hbl.lzmk.hr/clanak.aspx?id=71 (4/2017); http://www.culturenet.hr/default.aspx?id=52690 (4/2017); https://billiongraves.com/ (4/2017); eigene Recherchen (www.anno.onb.ac.at).

Autor(en)
Monika Kornberger
Empfohlene Zitierweise
Monika Kornberger, Art. „Horvat (geb. Pisačić, verh. Gottlieb), Anka‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 17/07/2017]

MEDIEN
Rollenbild als Amneris in G. VerdisAida© Universitätsbibliothek JCS Frankfurt am Main
Rollenbild als Amneris in G. VerdisAida

GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Österreichisches Biographisches Lexikon Online



Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag