Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Horwitz, Horwitz, true Willibald
* 1843 -11-2424.11.1843 Teplitz-Schönau/Böhmen (Teplice-Šanov/CZ), 1903-11-1010.11.1903 Inzersdorf bei Wien (heute Wien XXIII). Sänger (Bariton) und Komponist. Ausbildung am Prager Konservatorium, Hofmeister beim Grafen Jellaćić; 1874 Debüt in Prag (ÖBL, Eisenberg: Teplitz) als Ottokar im Freischütz von C. M. v. Weber, 1879 in Olmütz und Brünn, gastierte 1879 an der Wiener Hofoper, 1880–1900 dort Mitglied (sang 1886 in der UA der Oper Merlin von K. Goldmark), danach als Gesangspädagoge tätig.
Werke
Lieder, Klaviermusik.
Literatur
K-R 1997; ÖBL 2 (1959); Czeike 3 (1994); Eisenberg 1893.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Horwitz, Willibald‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]