Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Huber, Huber, true Pepi
* 1902 -08-2121.8.1902 Wien, 1989 -06-088.6.1989 Wien. Komponist, Geiger. Besuch der Neuen Wiener Handelsakademie. Privatschüler von Wilhelm Prill an der Wiener MAkad. (Violine), weiters Unterricht in Klavier, Klarinette und Saxophon. Seit dem 10. Lebensjahr als Geiger in Wien und den umliegenden Provinzen tätig. Nach 1945 hauptberuflich als Komponist sowie Inhaber einer Musikverlages tätig. Kapellmeister auf Vergnügungsschiffen, in Varietés, im Rundfunk und beim Film.
Ehrungen
u. a. Löwenmedaille (ZDF, Radio Luxemburg und Hör zu) 1981.
Werke
U-Musik, Tanzmusik, Salonmusik; Mazedonisches, Rumänisches und Orientalisches Konzert; Rhapsodie des Südens; Balkan- sowie Burgenländische Rhapsodie; Perlmutter; Tanzende Geigen; Pistenjagd; Rosen aus Schönbrunn; Alpenrosen; Sag, wann wird unsere Hochzeit sein; Haschmich; Postillon d’amour; Florian-Polka; Gänseliesl.
Literatur
Lang 1986; F-A 1936; Slg. Moißl.

Autor(en)
Andrea Harrandt
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Huber, Pepi‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]