Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Ipavec, Ipavec, true Avgust
* 1940 -06-022.6.1940 Gorica-Gorizia/I. Pfarrer und Komponist. In Laibach Diplome in Theologie (1966) und Komposition (1974). Nach mehreren Kaplanstellen ist er seit 1975 in Wien als Pfarrer tätig. Hier setzte er bei A. Uhl an der MHsch. sein Kompositionsstudium fort. In seinen großangelegten vokal-instrumentalen Werken trachtet er nach transzendentalen Mitteilungen und nach dem Bezug zu den Ausführenden.
Werke
Ballettsuite Zlatorog/Goldhorn 1974, 1989); Ballade f. Sopran, Kinderchor u. Orch. (1981); Messen (Tolminska maša/Tolmein-Messe f. Kinderchor, gem. Chor u. Orch. [1975]; Missa populorum f. Sopran, Chöre u. Orch. [1995]); Kantate Pusti peti mojga slavca/Lass meine Nachtigall singen (1986); Oratorien (Križev pot/Kreuzzug [1981]; Fonte d’amore [1982, 1990]; Amor vincit [1985]; Ad missam in agris [1998, 2000]; Božična pastorala/Weihnachtspastorale [1999]).
Literatur
A. Ipavec, Ad missam in agris 1998 [Programmheft]; A. Ipavec, Božična pastorala [CD-Booklet] 2001.

Autor(en)
Tomaž Faganel
Empfohlene Zitierweise
Tomaž Faganel, Art. „Ipavec, Avgust‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]