Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kaiser, Kaiser, Karl Familie
Karl (Dragutin): * 1837 -09-2020.9.1837 Wien, † 1915 -06-1515.6.1915 Edlitz-Grimmenstein/NÖ. Kapellmeister und Musikpädagoge. Der Sohn eines Musikschuldirektors war 1884–87 Hofsängerknabe (Sopran), später Dirigent am Theater in Linz. 1896 zog er nach , wo er eine private MSch. eröffnete und ab 1899 auch als Dirigent an der Oper tätig war (1901/02 unterbrach er seinen Aufenthalt und arbeitete als Solokorrepetitor und Inspizient in Bayreuth). K. war über 10 Jahre ständiger Musikkritiker der Agramer Zeitung. Sein Sohn

Ludwig: * 5.12.1876 Wien, † 20.2.1932 Wien. Kapellmeister. Nach dem Studium der Musikwissenschaft an der Univ. Wien (Promotion 1907) wurde L. K. Geiger im Hofopernorchester, Violinlehrer und ab 1908 Korrepetitor an der Hofoper; ab 1911 wirkte er auch als Dirigent. 1914 arbeitete L. K. als erster Assistent in Bayreuth, anschließend als Kapellmeister am Stadttheater in Hamburg. 1917 wurde er Kapellmeister an der Volksoper in Wien, leitete ab 1925 die Opernaufführungen des Rundfunks und vielbeachtete Opernaufführungen bei Tourneen im Ausland (Südamerika 1922, Portugal 1923, Skandinavien 1925).


Werke
Chormusik, Lieder.
Literatur
ÖBL 3 (1965); Czeike 3 (1994); Th. Antonicek in StMw 29 (1978).

Autor(en)
Elisabeth Th. Hilscher
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher, Art. „Kaiser, Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]


GND
Kaiser, Karl
Weiterführende Literatur (OBVSG)
GND
Kaiser, Ludwig
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Österreichisches Biographisches Lexikon Online



Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag