Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kaltenkrautter, Kaltenkrautter, true Joseph
* --?, † --?. Kremsmünster/OÖ?. Feldtrompeter. Wurde 1604 durch Abt Alexander a Lacu (reg. 1601–13) von Kremsmünster „für die Conventualen aufgenomben, dieselben auf etlich Instrumenten zue lernen“. Dies hängt weniger mit den stilistischen Umwälzungen um 1600 zusammen, als damit, dass ab nun die Funktion der Regentes chori (Leiter der Kirchenmusik) in die Hände von Stiftskapitularen übertragen und Konventualen stärker zur Mitwirkung in der Figuralmusik herangezogen werden sollten. Dass sich diese Ausbildung auch auf das private Musizieren der Mönche (Klosterkultur) auswirkte, dürfte auf der Hand liegen.
Literatur
Kellner 1956.

Autor(en)
Rudolf Flotzinger
Empfohlene Zitierweise
Rudolf Flotzinger, Art. „Kaltenkrautter, Joseph‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]