Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kauders, Kauders, true Albert (Pseud. K. Anders)
* 1854 -01-2020.1.1854 Prag, † 1912-04-2727.4.1912 Tulln/NÖ. Komponist und Musikkritiker. Nach abgebrochenem Jusstudium in Wien arbeitete K. seit 1882 als Musikredakteur und Kritiker bei verschiedenen Wiener Zeitungen (Extrapost, Fremden-Blatt, Wiener Allgemeine Zeitung, Neues Wiener Journal). Er verfasste Prosatexte sowie die Libretti zu seinen beiden, in der Wagner-Nachfolge komponierten Romantischen Opern. K. starb in geistiger Umnachtung.
Schriften
Wiener novellistische Blätter 1880.
Werke
Opern (Der Schatz des Rhampsinit 1887, Walther von der Vogelweide 1895) und Operetten (Die Schwiegerväter 1898, Die Strohwitwe 1899).
Literatur
Kosel 1902; Stieger II/1 (1977); F-A 1936; F. Jaksch, Lex. sudetendt. Schriftsteller und ihrer Werke für die Jahre 1900–1929, 1929; Kosch 8 (1981).

Autor(en)
Martin Eybl
Empfohlene Zitierweise
Martin Eybl, Art. „Kauders, Albert (Pseud. K. Anders)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]