Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kenner, Kenner, true Joseph
* 1794 -06-2424.6.1794 Wien, † 1868 -01-2020.1.1868 Bad Ischl/OÖ. Dichter. Nach erstem Schulbesuch in Kremsmünster/OÖ 1811–16 Mitschüler Fr. Schuberts am Wiener Stadtkonvikt, wo er rechts- und staatswissenschaftliche Studien betrieb. 1816 wurde er politischer Rat in Linz, 1850 Bezirkshauptmann in Freistadt, 1854 in Bad Ischl. Als Dichter von Liedern und Balladen gehörte er zum „Oberösterreichisch-Linzer Fr. Schubert-Kreis“. Schubert vertonte drei Werke seines Freundes (Ballade D 134, Der Liedler D 209, Grablied D 218), besuchte ihn auch in Linz. K. galt als „überaus geistreicher talentvoller Mensch“, der auch als Zeichner hervortrat.
Werke
Gedichte, überwiegend verstreut in div. Slg.en abgedruckt.
Literatur
SchubertL 1997; Deutsch, Schubert Erinnerungen 1957; Kellner 1956; ÖBL 3 (1965).
Autor*innen
Uwe Harten
Letzte inhaltliche Änderung
25.4.2003
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Kenner, Joseph‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 25.4.2003, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001d410
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001d410
GND
Kenner, Joseph: 137732473
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Österreichisches Biographisches Lexikon Online



ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag