Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kerpen, Kerpen, true Felix Reinhold
* 1900-06-1717.6.1900 Wien, † 1972-01-2929.1.1972 Melbourne/AUS. Komponist, Textdichter. Der Sohn eines aus Erlauf/NÖ stammenden Angestellten trat erstmals Anfang der 1920er Jahre mit Operetteneinaktern, die er auch selbst getextet hatte, in Wiener Kabaretts (Lurion, Die Hölle) an die Öffentlichkeit. Ende 1927 vermutlich im Etablissement Wintergarten in Baden bei Wien engagiert. Hauptberuflich war K. spätestens ab 1928 als Angestellter, später Büroleiter tätig. 1932 erlangte er mit seinem Wienerlied Ja, wann der Wein vom gleichen Jahrgang wia mei Alte wär (T: F. K.) den ersten Platz bei einem Schlager- und Wienerliedwettbewerb der Concordia in Wien. Emigrierte spätestens 1939 nach Australien (Exil), wo er zuletzt als Gesundheitsinspektor tätig war.
Ehrungen
Erster Platz für sein Lied Ja, wann der Wein vom gleichen Jahrgang wia mei Alte wär beim Schlagerwettbewerb der Concordia 1932.
Werke
Operetteneinakter (Der Schloßherr vergnügt sich 1922, Liebesfrühling 11-7-66 1922); Schlager (Mäderl, wer wird heut schlafen geh’n); Wienerlieder (Ja, wann der Wein vom gleichen Jahrgang wia mei Alte wär, In Gersthof weiß ich mir ein kleines Weinhaus).
Literatur
Lang 1986; Neues 8 Uhr-Bl. 8.4.1922, 2; Kikeriki 15.10.1922, 6; Zentral-Organ [der Hotel-, Gast- und Kaffeehaus-Angestellten] 1.1.1928, 4; www.geni.com (2/2019); www.familysearch.org (2/2019); Geburtsbuch der IKG Wien 1900, RZ 1568; eigene Recherchen (Lehmanns Adresskalender).

Autor(en)
Monika Kornberger
Empfohlene Zitierweise
Monika Kornberger, Art. „Kerpen, Felix Reinhold‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25/04/2019]