Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kerschbaumer, Kerschbaumer, true Franz
* 1947 -06-055.6.1947 Knittelfeld/St. Musikwissenschaftler, Pädagoge, Instrumentalist. Studierte Musikwissenschaft und Geschichte an der Univ. Graz (Promotion 1977) und an der MAkad. bzw. MHsch. in Graz Trompete (Klassik und Jazz) und Kontrabass. Seit 1970 Lehrbeauftragter, 1977–88 Assistent am Institut für Jazzforschung an dieser Univ. 1988 Berufung zum o. Hsch.prof. für Popularmusik und jazzidiomatische musikalische Praxis. Seit 1992 ist er Leiter des Instituts für Jazzforschung. Neben einer internationalen Vortrags- und Konzerttätigkeit ist er seit 1989 auch Lektor für Jazz am Institut für Musikwissenschaft an der Univ. Wien. Seit 1976 ist er Herausgeber der beiden Publikationsreihen Jazzforschung/Jazz Research und Beiträge zur Jazzforschung/Studies in Jazz Research, die in Zusammenarbeit mit der Internationalen Gesellschaft für Jazzforschung, deren Präsident er ist (2003), erscheinen. Seine musikalisch-praktische Tätigkeit erstreckt sich primär auf die Leitung der U ‘n‘ I Jazz Band Graz und des Miles Davis Project.
Werke
Jazz-CD-Produktionen, darunter Dixieland Highlights.
Schriften
Miles Davis. Stilkritische Untersuchungen zur Entwicklung seines Personalstils 1978; mehrere Aufsätze zur Improvisationsanalyse und Geschichte des Jazz und der Popularmusik sowie Jazz-Beiträge für die 2. Aufl. der MGG.
Literatur
pers. Mitt. F. K.

Autor(en)
Elisabeth Kolleritsch
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Kolleritsch, Art. „Kerschbaumer, Franz‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]