Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Killer, Killer, true Fritz
* 1905 -11-3030.11.1905 Wien, † 1983 -04-2626.4.1983 Wien. Pianist, Komponist, Kapellmeister. Bereits mit acht Jahren Beginn des Klavierstudiums. Schüler des Neuen Wiener Konservatoriums (Harmonielehre, Kontrapunkt, Komposition, Instrumentation und Dirigieren). Ab 1925 Berufsmusiker, auch als Arrangeur und Klavierbegleiter tätig.
Gedenkstätten
Gedenktafel am Wohnhaus Favoritenstraße 106 (Wien X).
Ehrungen
Ehrenpokal und Große Wienerlied-Plakette der Vereinigung Das Wiener Lied 1980.
Werke
Wienerlieder (Die Welt lernt jetzt wieniersch [T: Friedrich Carl], Favoritner Marsch [T: Ludwig Lewinter], I red im Rausch [T: H. Hauenstein], Laßt's dem Wiener sei' G'mütlichkeit [T: Emmy Becker], Um unseren Stephansturm [J. Petrak], Wenn mir der Wein nimmer schmeckt [T: Franz Fischer], Ich bin so versessen auf mein Wien [T: Lea Warden]); Schlager (Ich wart' auf dich [T: S. Lang]; Im kleinen Eissalon [T: H. Werner], Sehr verehrtes Fräulein [T: Rudolf Berdach], Wie ein Schmetterling [T: S. Fellner], Du lachst, ich weine [T: Arthur Kroker]); Walzer Mein Wien.
Literatur
Lang 1986; Hauenstein 1979; Hauenstein 1976.

Autor(en)
Barbara Boisits
Monika Kornberger
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits/Monika Kornberger, Art. „Killer, Fritz‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]