Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Klien, Klien, true Gilbert
* 1929 -07-088.7.1929 Hohenems/V. Komponist und Pianist. Wurde an der Städtischen MSch. Dornbirn (Violine, Klavier, Harmonielehre) und 1948–54 an der MAkad. Wien (Hermann Schwertmann, O. Siegl, A. Uhl und H. Swarowsky) ausgebildet. 1954/55 arbeitete K. als Korrepetitor an der Opernschule der Wiener MAkad., wechselte 1955 jedoch zurück nach Vorarlberg, wo er die Musikabteilung des neu gegründeten ORF-Landesstudios aufbaute und bis 1984 leitete. Als Komponist bekennt sich K. zur Tradition, wobei ihn v. a. strenger Satz und Kontrapunkt faszinieren.
Ehrungen
Prof.-Titel 1976; Rudolf-von-Ems-Medaille des Vorarlberger Sängerbundes.
Werke
Schauspielmusik (Kriemhild, Der Gefangene auf Burg Ems), Orchesterwerke, Kammermusik, Klavierwerke, Kantaten (Der Frühling, Wer sich die Musik erkiest), Lieder.
Literatur
MaÖ 1997; Suppan 1994.

Autor(en)
Elisabeth Th. Hilscher
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher, Art. „Klien, Gilbert‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]