Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Klingenstein, Klingenstein, true Bernhard
* --zw. 2.3.1545/1.3.1546 Peiting bei Schongau/Bayern?, † 1614 -03-011.3.1614 Augsburg/D. Komponist und Schulmeister. Schulmeister bei der Münchner Frauenkirche; Sängerknabe, Chorsänger und ab 1574 Kapellmeister am Augsburger Dom; um 1579 noch Kompositionsstudium bei J. de Cleve; zusätzlich Kapellmeister an der Jesuitenkirche St. Salvator. Herausgeber des Sammelwerks Rosetum Marianum mit 33 5-stimmigen, deutschsprachigen Versen, die auf dem Lied Maria zart beruhen. Unter den Komponisten finden sich L. Luython, J. Regnart, J. Stadlmayr, H. L. und J. Haßler.
Werke
Hg. des Sammelwerks Rosetum Marianum. Unser lieben Frawen Rosengertlein, Dillingen 1604; Liber primus S[acrarum] Symphoniarum, München 1607 [34 Motetten]; Triodia sacra, Dillingen 1605.
Literatur
MGG 7 (1958); NGroveD 13 (2001); Riemann 1959 u. 1972; A. Singer, Leben und Werke des Augsburger Domkapellmeisters B. K. (1545–1614), Diss. München 1921; A. Layer, Musik und Musiker der Fuggerzeit. Begleitheft zur Ausstellung der Stadt Augsburg, Augsburg 1959.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Klingenstein, Bernhard‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 13/08/2003]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)
GND
Klingenstein,
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag