Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kölbl, Kölbl, true Armin
* 1952 -05-2222.5.1952 Hard/V. Chorleiter und Pädagoge. Studierte in Innsbruck Musikerziehung (Lehramt) und Germanistik. Kapellmeisterdiplom und Klavierstudium (Bösendorferstipendium). K. war Musikerzieher in Innsbruck und Klavierbegleiter (Konzerttätigkeit). War viele Jahre Leiter des Innsbrucker Studentenchores und der Wiltener Sängerknaben. 1994–2000 leitete er den Tiroler Kammerchor Walther von der Vogelweide (gegründet 1946 von B. Breit). K. erarbeitete mit dem Chor Werke der Romantik (Felix Mendelssohn Bartholdy, J. Brahms, Fr. Schubert), aber auch des Barock. Produzierte CDs mit Musik von Schubert (Männerquartette) auf historischen Instrumenten.
Literatur
MGÖ 3 (1995); pers. Mitt. A. K.

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Kölbl, Armin‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]