Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kogler, Kogler, true Bartholomäus (Bartlmee)
* 1640 -08-1717.8.1640 Hall in Tirol, † 1730 -03-011.3.1730 Hall in Tirol. Organist und Komponist. Sohn des Haller Pfarrorganisten Martin K. († 5.4.1666). Der Großvater, Gallus K., war Spielmann und Geiger am Haller Pfarrchor. Um 1661 übernahm Bartholomäus das Organistenamt an der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus von seinem Vater. 1670 lieferte er die Musik zu einer Komödie, die im Haller Rathaus aufgeführt wurde, weiters komponierte er musikalische Einlagen für Haller Jesuitenspiele (Jesuitendrama) 1682 und 1695. In seine lange Amtszeit fällt der Bau einer neuen Orgel in St. Nikolaus durch F. Köck; das Instrument wurde von K. begutachtet und gestimmt. 1714–24 übernahm der Pfarrorganist die Betreuung der Singknaben, weil der eigentlich dafür zuständige Chormeister N. Eisenmanger sich nicht dazu in der Lage sah. 1725 schließlich, in seinem 85. Lebensjahr, wurde ihm eine Pension gewährt. 1729 suchte er um Aufbesserung seines Salärs an, weil er sein Amt nicht mehr versehen konnte und daher die im Rahmen dieser Tätigkeit anfallenden Zusatzeinkünfte an seinen Nachfolger verlor; dem Gesuch wurde entsprochen. In Periochen zu Haller Jesuitenspielen, zu denen er die Musik lieferte, wird er als „Ornatissimus ac Spectabilis D. Bartholomäus Kogler“ bezeichnet. Ein Inventar der Musikalien des Haller Pfarrchores aus der Mitte des 19. Jh.s nennt unter den zwischen 1840–50 angeschafften Werken ein Offertorium von „Kogler“, doch ist eine Autorschaft B. K.s aufgrund der enormen zeitlichen Distanz ausgeschlossen. In einem Sammelband aus dem frühen 18. Jh. mit Messen in der erst kürzlich wieder entdeckten Musikslg. des Bozener Franziskanerklosters ist auch eine „D. Kogler“ zugeschriebene Komposition enthalten, die wahrscheinlich aus der Feder B. K.s stammt.
Werke
Musikeinlagen zu einer Komödie und zwei Jesuitenspielen (Prostatius 1682, Bisania 1695; Musik verschollen, Periochen im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum).
Literatur
W. Senn, Aus dem Kulturleben einer süddt. Kleinstadt. Musik und Theater der Stadt Hall in Tirol 1938; W. Senn in A. Klebelsberg (Hg.), Haller Buch. Fs. zur 650-Jahrfeier der Stadterhebung 1953; E. Hastaba in Zs. d. Ferd. 75/76 (1995/96).

Autor(en)
Franz Gratl
Empfohlene Zitierweise
Franz Gratl, Art. „Kogler, Bartholomäus (Bartlmee)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]