Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kolar, Kolar, true Birgit
* 1970 -03-2222.3.1970 Waidhofen an der Ybbs/NÖ. Geigerin. Erhielt ihren ersten Violinunterricht im Alter von sechs Jahren an der MSch. bei R. Küchl und Jela Spitkova. Weitere Studien bei Wolfgang Schneiderhan (Konservatorium Luzern/CH) und Robert Masters (London). 1994 wurde sie als erste Frau Konzertmeisterin bei den Wiener Symphonikern (bis 1996), danach im Bruckner Orchester Linz. Derzeit (2003) ist K. Konzertmeisterin im Münchner Rundfunkorchester. 2000 gründete sie gemeinsam mit Mitgliedern des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks das Münchner Streichquartett, das am 4.5.2001 im Wiener Musikverein debütierte. Sie war als Kammermusikerin und Solistin bei den Wiener Festwochen, beim Carinthischen Sommer und beim Klangbogen Wien (Wiener Musiksommer) zu hören. Seit 2003 hat K. einen Lehrauftrag an der MUniv. Wien (Violine Konzertfach).
Ehrungen
Finalistin u. Preisträgerin beim Internationalen Yehudi Menuhin Wettbewerb in Folkestone/GB 1991.
Literatur
http://www.music.at/cgi-bin/member.cgi?10528 (8/2003); pers. Mitt. B. K.

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Kolar, Birgit‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]