Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kolberg Kolberg true (Colberg), Oskar Henryk
* 1814-02-2222.2.1814 Przysucha/PL, † 1890 -06-033.6.1890 Krakau (Kraków/PL). Volksmusikforscher, Ethnograph und Komponist. Studierte 1830–34 Musik in Warschau und 1835–36 Komposition in Berlin. K. beschäftigte sich ab 1839 mit Volksmusik, Märchen und Brauchtum. Er war zunächst Hauslehrer, dann Beamter der Wien-Warschauer Eisenbahn (1845–57) sowie der Finanzdirektion (bis 1861). Seine Stelle gab er auf, um sich ganz der Ethnographie zu widmen. 1871 übersiedelte er in die Nähe von Krakau (1884 in die Stadt selbst), da er von der Akademie der Wissenschaften eine Pension erhielt. Seine Sammeltätigkeit umfasste mehr als 17.000 Volkslieder.
Ehrungen
k. M. der Akademie der Wiss. in Krakau; Ehrenmitglied der Musikgesellschaft von Warschau, Krakau u. Lemberg.
Schriften
Pieśni ludu polskiego [Polnische Volkslieder] 1842; Pieśni ludu polskiego z melodyami i rycinami [Polnische Volkslieder mit Noten u. Illustrationen] 1857; zahlreiche ethnographische Schriften (Obrazy etnograficzne [Ethnographische Bilder] 1885–91).
Werke
Tänze für Kl.; Volksliedbearbeitungen; Oper Król pasterzy [Hirtenkönig] 1859, Operette Janek z pod Ojcowa [Hans v. Ojcow] 1853.
Literatur
MGG 7 (1958); NGroveD 13 (2001); ÖBL 4 (1969).

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Kolberg (Colberg), Oskar Henryk‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]