Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Konrad, Konrad, true Willi (eig. Willibald)
* 1925 -01-099.1.1925 Eggersdorf/St [nicht: Nestelbach/St], 2003-09-1616.9.2003 Gratkorn/St. Lehrer, Schuldirektor, Kapellmeister und Komponist. Nach Abschluss der Lehrerbildungsanstalt ab 1947 im Schuldienst (Eggersdorf, Gratkorn), 1961–78 Hauptschuldirektor in Eggersdorf, 1978–84 in Gratkorn. Musikalische Ausbildung in Graz (bei W. Kolneder, L. Kelbetz) und Marburg a. d. Drau (Maribor/SLO) bei Drago Lorbeck. 1942–88 wirkte er als Kapellmeister in Marburg, Eggersdorf und Gratkorn, gründete 1947 den Musikverein Rabnitztal-Eggersdorf und unterrichtete 1972–87 an der MHsch. Graz. 1968–78 war K. Bundesschriftführer im Österreichischen Blasmusikverband, 1966–81 Landesobmann (danach Präsident) des Steirischen Blasmusikverbandes. Als Komponist trat er vorwiegend mit Werken für Blasmusikensembles hervor.
Ehrungen
Ehrenring der Marktgemeinde Gratkorn; Ehrenkreuz in Gold des Steirischen Blasmusikverbandes; Silbernes Verdienstzeichen der Republik Österreich 1976; Goldenes Ehrenzeichen des Landes Steiermark 1978; Prof.-Titel 1987.
Werke
Kurze Festmesse, Kindermesse, Blasmusikmesse; Aufzug der Blasmusik; Konzerstücke für Blasmusik; über 30 Märsche.
Schriften
Musikgesch. 1970; Abriß der steirischen Musikgesch. 1974; 40 Jahre Steirischer Blasmusikverband 1990; Blasmusik in der Steiermark 1991.
Literatur
Lang 1986; Who is who in Öst. 1997; Suppan 1976 u.1994; StMl 2009; Mitt. Pfarrarchiv Nestelbach/St; eigene Recherchen.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Konrad, Willi (eig. Willibald)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]