Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Konrath, Konrath, true Anton
* 1888 -05-1414.5.1888 Innsbruck, † 1981 -04-2222.4.1981 Bad Ischl/OÖ. Pianist, Dirigent und Komponist. Ausgebildet in Innsbruck von J. Pembaur d. Ä. und F. L. Marschner, war K. 1913–27 Dirigent des Wiener Tonkünstler-Orchesters (Wiener Symphoniker), bis 1945 der Wiener Konzerthausgesellschaft und der Wiener Singakademie (u. a. 1939 UA des Klavierkonzertes op. 11 von K. Schiske mit den Wiener Symphonikern). 1947–55 war K. Dirigent des Linzer Konzertvereins und Direktor des Linzer Konservatoriums. Er hat sich besonders mit der Veranstaltung volkstümlicher Konzerte verdient gemacht. Seine Kompositionen wurden im Krieg zerstört.
Ehrungen
Prof.-Titel 1924; Brucknerring der Wiener Symphoniker.
Werke
Symphonie; Vorspiel zu einem Drama; Orch.- u. Sololieder; Orchestrierung von Liedern H. Wolfs.
Literatur
Czeike 3 (1994); MGG 7 (1958); Riemann 1959 u. 1972; Kürschner 1954; ÖMZ 13 (1958), 293; eigene Recherchen.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Konrath, Anton‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]