Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Koretz, Koretz, true Karl
* 1865 -07-099.7.1865 Brünn (Brno), † --1933 (Ort?). Geiger, Pädagoge und Komponist. 1882–84 studierte K. am Konservatorium in Wien bei J. Hellmesberger d. J., R. Fuchs und Franz Krenn. Bereits 1884 gründete er das bekannte K.-Quartett. Danach wurde er 2. Konzertmeister am Brünner Stadttheater und 1886 Konzertmeister im dortigen Musikvereinsorchester. An der Musikverein-Schule wurde er Stellvertreter von O. Kitzler. 1886 begann er auch an der MAkad. Brünn Violine zu lehren (1901 Professur), wo er 1921–25 Direktor war. Zu seinen Schülern zählen W. Klein und J. G. Mraczek.
Werke
Streich- u. Klavierquartette; 1 Sinfonie (UA 1886); Lieder.
Literatur
LdM 2000; F-A 1936; MGÖ 3 (1995).
Autor*innen
Alexander Rausch
Letzte inhaltliche Änderung
14.3.2004
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Koretz, Karl‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 14.3.2004, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001d590
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001d590
GND
Koretz, Karl: 116339519
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag