Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kostersitz, Kostersitz, true Ubald CanReg (Ewald)
* 1828 -12-1212.12.1828 Littau/Mähren (Litovel/CZ), † 1902 -10-033.10.1902 Klosterneuburg/NÖ. Theologe, Historiker und Regens chori. Trat 1847 in das Chorherrenstift Klosterneuburg ein und wurde 1852 zum Priester geweiht. Im Stift wurde er 1853 Regens chori und Präfekt der Sängerknaben. Danach wurde er Novizenmeister und Professor an der theologischen Lehranstalt (1861), Stiftsarchivar (1864), Propst (1882) und Herrenhausmitglied (1887). Unter seiner Leitung wurde die Restaurierung des Stiftes vorangetrieben, das Stiftsmuseum neu geordnet und die Bibliothek erweitert.
Schriften
Das Chorherrenstift Klosterneuburg in S. Brunner (Hg.), Ein Chorherrenbuch 1883.
Literatur
ÖBL 4 (1969).

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Kostersitz, Ubald CanReg (Ewald)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]