Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kovac, Kovac, true Roland (Pseud.e: Roly Kowa, Pietro Leguani, Bob Elger)
* 1927 -11-077.11.1927 Wien, † 2013-02-2020.2.2013 Samedan/CH. Komponist. War 1935–38 Mitglied der Wiener  Sängerknaben. Während dieser Zeit erfolgte auch die Ausbildung auf der Klarinette und am Klavier, die es ihm ermöglichte, 1942–49 als Klarinettist in einer von ihm gegründeten Band zu spielen. K. studierte neben seiner musikalischen Tätigkeit an der Univ. Wien Musikwissenschaft (Dr. phil. 1952). 1953–56 war er als Pianist, Komponist und Arrangeur bei der Band von H. Koller, den New Jazz Stars tätig und verband auf neuartige Weise die Polyphonie des Barock mit dem Jazz. Danach gründete er mit Stu Hammer seine eigene Combo. In Deutschland arbeitete K. für das Orchester Kurt Edelhagen, wirkte als Dirigent des SFB-Orchesters und wurde neben seiner weiterhin bestehenden Tätigkeit als Komponist und Arrangeur auch Musikverleger und Produzent von Schallplattenaufnahmen. Lebte seit vielen Jahren in der Schweiz.
Werke
Concerto grosso (Jazz); Motette f. Big Band; Edith; Heinzelmännchen; Going my Hem(m)ingway; Filmmusik zu Das Totenschiff.
Schriften
Harmonik der Klaviermusik im Spätbarock, Diss. Wien 1952.
Literatur
Lang 1986; A. Felber in Falter 9 (2015).

Autor(en)
Robert Hanzlik
Monika Kornberger
Empfohlene Zitierweise
Robert Hanzlik/Monika Kornberger, Art. „Kovac, Roland (Pseud.e: Roly Kowa, Pietro Leguani, Bob Elger)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]