Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Král, Král, true Johann Nepomuk
* 1839 -09-1414.9.1839 Mainz/D, † 1896 -01-011.1.1896 Tulln/NÖ. Militär- und Zivilkapellmeister, Komponist. War schon mit 20 Jahren Kapellmeister in Amsterdam, ab 1866 Militärkapellmeister bei den IR.ern 13, 20, 36, 17, 38; 1885 Leiter der zivilen Wiener Elitekapelle; im Folgejahr wieder Militärdirigent bei den „24ern“, nochmals kurz Zivilkapellmeister und schließlich wieder Militärdirigent beim IR Nr. 23. Sehr erfolgreiche Unterhaltungskonzerte in Wien (u. a. im Kursalon); angesehener Arrangeur (die Strauß-Kapelle spielte Potpourris von Strauß’schen Operetten in K.s Bearbeitung!).
Ehrungen
Schriften
Werke
Operette Liebeswürdig; Singspiel Des Rekruten Abschied und Heimkehr; mehr als 200 Tänze und Märsche(Brucker-Lager-Marsch, Hoch Habsburg!).
Literatur
F. Anzenberger in Mit klingendem Spiel – Militärmusik einst und jetzt – Zs. der Dt. Gesellschaft für Militärmusik e.V. 19/4 (1996) [mit WV]; Brixel/Martin/Pils 1982.
Autor*innen
Friedrich Anzenberger
Letzte inhaltliche Änderung
14.3.2004
Empfohlene Zitierweise
Friedrich Anzenberger, Art. „Král, Johann Nepomuk‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 14.3.2004, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001d5c5
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.

MEDIEN
Wr. Volkskunst-Almanach, 1926, 64

DOI
10.1553/0x0001d5c5
GND
Král, Johann Nepomuk: 12986529X
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Österreichisches Biographisches Lexikon Online



ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag