Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kukelka, Kukelka, true Alexander
* 1963 -12-077.12.1963 Klement/NÖ. Komponist, Dirigent und Pianist. Sohn von Peter K. (* 20.1.1934 Braşov/RO), der 1972–94 an der Wiener MHsch. u. a. Historische Instrumentenkunde/Instrumentenbau lehrte. 1979–87 Studium am Konservatorium der Stadt Wien (Jazzklavier bei R. Batik, Cembalo bei Marina Mauriello und Trompete), ab 1982 an der Wiener MHsch. (Komposition bei K. Schwertsik und Dirigieren bei Uros Lajovic) sowie Zusammenarbeit mit E. Kölz, Bekanntschaft mit G. Rühm. 1987–90 1. Pianist im Orchester der Vereinigten Bühnen Wien, seitdem freischaffender Komponist, Arrangeur, Pianist und Kapellmeister in Wien. 1999 gründete er mit der Dramaturgin Kathrin Lebisch und dem Librettisten Walter Leitner den Verein Neues Wiener MusikTheater, eine Gruppe, „die sich ausschließlich auf die eigenschöpferische Verwirklichung von Musiktheater-Projekten konzentriert“. Seit 2002 ist K. Dozent an der Wiener MUniv. (Musik im Film, Filmmusik, Musikfilm). K.s kompositorisches Werk umfasst neben Film-, Instrumental- und Vokalmusiken v. a. (an zahlreichen österreichischen Theatern aufgeführte) Bühnenmusiken und „Musiktheater“, wobei er die Wiener Singspieltradition durch Vertonungen u. a. zahlreicher Stücke von J. N. Nestroy fortführt. Er betrachtet sich selbst als Musikdramaturg „im weitesten Sinne“, der sich weder von Schule oder Stil, von E- oder U-Musik leiten lassen, sondern „die jeweils originellste, persönlichste kompositorische Lösung“ finden will.
Ehrungen
Förderung des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst 1996; Förderungen und Arbeitsstipendien von Stadt Wien (Kultur) und Bundeskanzleramt (Sektion Kunst).
Werke
Bühnenmusiken zu Stücken von Nestroy (Der Talisman 1988, Liebesgeschichten u. Heiratssachen 1989 u. 1996, Der Färber u. sein Zwillingsbruder 1992, Lumpazivagabundus 1994, Frühere Verhältnisse 1997, Häuptling Abendwind 1997), Georg Büchner, George Orwell, H. C. Artmann, Lotte Ingrisch, Kerstin Specht, William Shakespeare etc.; Oper Der Affe als Mensch – oder in Ewigkeit Grünwieselburg; Musiktheater chet 2000; Nestroy 2001, 2000 (T: jeweils gem. m. W. Leitner); Bill oder die 7 Aspekte der Armut 2002; Kammermusik; Gesänge, Lieder, Chansons.
Schriften
Die mechanische Musik am Theater in Mechanische Orgelwelt aktuell 7 (1995); Das Wr. Werkl in Theater in der Josefstadt, Programmheft 61 (1995).
Literatur
www.neueswienermusiktheater.org (6/2003); MaÖ 1997; eigene Recherchen.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Kukelka, Alexander‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15/06/2003]