Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kumlik, Kumlik, true Joseph
* 1801 -08-1010.8.1801 Wien, --1869 Pressburg (Bratislava). Komponist und Kapellmeister. Wurde zunächst von seinem Vater, dem Musiklehrer Franz K., dann von dem Regens chori Jacob Kunnert in Pressburg unterrichtet. Dort wurde er im Alter von 12 Jahren Chormitglied des Deutschen Theaters. K. war dann Schüler von H. Klein an der MSch. in Pressburg (Klavier, Violine und Musiktheorie). 1828 studierte er in Wien bei S. Sechter (Kontrapunkt). Danach kehrte er nach Pressburg zurück, unterstützte Klein an der MSch. und wurde 1832 dessen Nachfolger. 1833–37 und 1843–69 war K. Kapellmeister des Pressburger Kirchenmusikvereins.
Werke
Messe D-Dur, Te Deum, mehrere Tantum ergo (8stimmig), Veni sancte spiritus, Litaneien, Salve Regina; Männerquartette; Gesänge mit Kl.
Literatur
Wurzbach 13 (1865); ZeneiL 2 (1965); Mendel-R. 6 (1876); D. Múdra, Dejiny hudobnej kultúry na Slovensku II 1993.

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Kumlik, Joseph‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]