Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Lanske, Lanske, true Bruno
* 1903 -04-1111.4.1903 Stettin (Szczecin/PL), † 1984 -02-1414.2.1984 Wien. Musiker und Komponist. Kam bereits 1908 nach Wien, dort Schulausbildung und Unterricht auf der chromatischen Knopfharmonika (Harmonika-Instrumente), dazu Harmonie- und Kompositionslehre. L. spielte lange Zeit im Schrammel-Ensemble (Schrammel-Musik) von F. Mika, arbeitete 1938–47 mit P. Kozi zusammen, trat später – bis 1969, nach schwerer Erkrankung – mit den L.-Schrammeln in Heurigenlokalen der Wiener Innenstadt auf.
Ehrungen
Ehrenplakette in Bronze; Johann-Strauß-Statuette; Ehrenplakette 1983 (alle von der Vereinigung „Das Wiener Lied“).
Werke
Wienerlieder (Wie mein Haar no net so grau war; Komm mit nach Sievering; Pfüat di Gott, mei liabs Wean; Alter Linagrab’n; Träum mit mir).
Literatur
Lang 1986.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Lanske, Bruno‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]