Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Labuda, Labuda, true Izabela
* 1961 -06-2828.6.1961 Königshütte/Oberschlesien (Chorzów/PL). Sängerin (Sopran). 1987 Diplom an der MAkad. in Kattowitz (Katowice/PL) bei Urszula Mitrenga und Eugeniusz Sąsiadek. Unmittelbar nach den Studien konnte sie Erfolge bei zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben erringen, die ihr die Tore der europäischen Opern- und Operettenhäuser öffneten. Die wichtigsten Engagements: 1989/91 Opernhaus Essen/D, 1992–96 Wiener Staats- und Volksoper. Seit 1996 als freischaffende Künstlerin tätig. Zahlreiche Gastspiele: Deutschland, Polen, Monaco, Schweiz, Spanien, USA, Japan, Arabische Emirate, China, Japan. Rundfunk- und CD-Aufnahmen. Zusammenarbeit u. a. mit S. Ozawa, H. Stein, Richard Bonynge, Rudolf Bibl. Teilnahme an zahlreichen österreichischen Festspielen (Eisenstadt, Seefestspiele Mörbisch, Langenlois/NÖ).
Ehrungen
1. Preis beim Wettbewerb für junge Talente in Łodz; 4. Preis beim Internationalen Wettbewerb in Toulouse 1987; 3. Preis beim Belvedere-Wettbewerb Wien; Finalistin des Luciano-Pavarotti-Wettbewerbs in Philadelphia; Förderungspreis der Konzertgesellschaft München; 1. Preis beim Gütersloher Wettbewerb Neue Stimmen 1988.
Literatur
pers. Mitt. I. L.

Autor(en)
Piotr Szalsza
Empfohlene Zitierweise
Piotr Szalsza, Art. „Labuda, Izabela‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]