Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Lasser, Lasser, true Johann Baptist
get. 9.1.1751 Steinakirchen am Forst/NÖ, † 1805 -10-2121.10.1805 München/D. Sänger, Komponist, Geiger und Dirigent. Besuchte das Jesuitengymnasium in Linz und soll in Wien seine Studien fortgesetzt haben. 1781 heiratete er die Sängerin Johanna Roithner (* 20.4.1762 Irrstorf/Sb; sang später an der Münchner Oper) und übersiedelte nach Brünn, wo beide Mitglieder der Waizhoferschen Gesellschaft wurden und L. auch das Orchester leitete. Ob L. hier als Bassist oder Tenor beschäftigt war, ist ungeklärt. 1785 gingen beide an das Linzer ständische Theater, dessen Direktion L. von Ostern 1786 bis 1788 übernahm. 1787 gastierte er mit einer eigenen Truppe (der u. a. K. L. Giesecke angehörte) im Schlosstheater zu Eszterháza. 1788–90 sang und spielte er wieder bei der Waizhoferschen Gesellschaft, die zu dieser Zeit in Graz gastierte. Hier komponierte L. die meisten seiner Singspiele. 1791 ging er nach München, wo er sich bei seinem Antrittskonzert sowohl als Sänger von Arien in allen vier Registern als auch durch den Vortrag eines Violinkonzerts auszeichnete, von Kurfürst Karl Theodor gefördert wurde und ab 1802 auch in der Oper auftrat. In seinen letzten Lebensjahren beschäftigte er sich als Sänger und Komponist hauptsächlich mit Kirchenmusik. Seine beiden Söhne Joseph (* 7.11.1782 Wien, † ?) und Emanuel (* 20.1.1784 Brünn, † ?) waren als Pianist bzw. Sänger tätig.
Ehrungen
Münchner Hof- und Kammersänger.
Werke
Singspiele (Der Jude oder Betrug für Betrug 1783; Zelmor und Ermide 1783; Die kluge Witwe 1785; Das wüthende Heer 1788; Die glückliche Maskerade 1788; Der Kapellmeister = Ist’s nicht die Eine, so ist’s die Andere 1789; Die Modehändlerin 1790; Die unruhige Nacht [nach Carlo Goldonis La notte critica] 1790; Die Huldigung der Treue [Töne?] 1791; Oper (Cora und Alonzo 1801); Kirchenmusik (Messen, geistliche Lieder, Motetten); Symphonien; Unterrichtswerke (Anleitung zur Singkunst [o. J.]; Vollständige Anleitung zur Singkunst, sowohl für den Sopran, als auch für den Alt 1798, 21805; Duetti e solfeggi f. 2 Singstimmen u. Bass.
Literatur
MGG 10 (2003); NGroveD 14 (2001); K-R 1997; Wurzbach 14 (1865); Mendel-R. 6 (1876); Stieger II/2 (1977); F. Fuhrich, Theatergesch. Oberösterreichs im 18. Jh. 1968, 54–57; Wessely 1950; H.-B. Ernst in Musik in Bayern 58 (1999).

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Lasser, Johann Baptist‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag