Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Lauffensteiner, Lauffensteiner, Wolff Jakob: Brüder
Wolff Jakob: * 1676-04-2828.4.1676 Steyr/OÖ, † 1754 -03-2626.3.1754 München/D. Lautenist. Sohn des gleichnamigen Thurners von Steyr († 1689). Besuchte wohl hier die Jesuitenschule und dürfte seinen ab 1693 in Graz studierenden Brüdern dorthin gefolgt sein. 1709 ist er in Graz erstmals als Lautenist nachweisbar, ab 1712 als Kammerdiener und Musiklehrer der bayerischen Prinzen während ihrer Internierung in Graz, ab 1715 in München in alleinigen Diensten des Prinzen bzw. Hzg.s Ferdinand, mit dem er auch mehrere Reisen unternahm. Nach dessen Tod 1738 wurde er pensioniert. In zweiter Ehe war W. J. L. mit Maria Catharina v. Empach (1699–1775) verheiratet.
Werke
Kammersymphonien, Lautenkonzerte, Stücke für Laute solo (WV bei Flotzinger 1966).


Georg Adam: * 9.4.1678 Steyr, † 19.6.1753 Kremsmünster/OÖ. Musiker. Scheint 1693 in der Grazer Univ.s-Matrikel als Rhetor auf und war ab 1711 Zimmerwärter und Musiker (Fagott, Flöte, Pauken) im Stift Kremsmünster.


Literatur
R. Flotzinger in StMw 27 (1966); NDB 13 (1982); R. Flotzinger in Ch.-H. Mahling (Hg.), [Fs.] H. Federhofer 1988; Kellner 1956.

Autor(en)
Rudolf Flotzinger
Empfohlene Zitierweise
Rudolf Flotzinger, Art. „Lauffensteiner, Brüder‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().


GND
Lauffensteiner, Wolff Jakob
Weiterführende Literatur (OBVSG)
GND
Lauffensteiner, Georg Adam
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag