Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Lavanttaler, Die Original fidelen
Volkstümliches Quintett aus Ettendorf im Lavanttal/K. 1963 gründeten die Geschwister Hubert, Robert und Leopold Urach das Trio Urach und musizierten zunächst in der Besetzung Harmonika, Trompete und Zugposaune. Mit dem Hinzukommen von Peter Riegler und danach Othmar Desembekowitsch entstand die erste Formation der O. f. L. (Oberkrainer-Besetzung). 1968 Produktion des ersten Tonträgers. Ihre Interpretation von Liedern wie zum Beispiel Leise rauscht die Lavant oder Wenn die Schwalben heimwärts zieh’n brachte große Erfolge im In- und Ausland sowie in den Medien. Als erstes Volksmusikquintett in Österreich werden die O. f. L. für mehr als eine Viertelmillion verkaufter Tonträger mit einer Diamant- und in weiterer Folge mit einer Kristallschallplatte ausgezeichnet. Zu den momentanen Mitgliedern gehören (2003) Christian Baumgartner (Gitarre), Harald Haller (Trompete), Peter Riegler (Klarinette) und Hubert Urach (Bariton).
Ehrungen
8 Goldene Schallplatten (1977 erste Goldene Schallplatte für 100.000 verkaufte Tonträger); 1 Platinschallplatte (1981 für die Produktion Jetzt platzt die Stimmungsbombe); 1 Diamant- und 1 Kristallschallplatte; Eurostar 1981.
Werke
Alben-Auswahl 30 Jahre 1996; Voll in Fahrt 1997; Original & Echt 2001.
Literatur
Robin 1999; http://www.fidele-lavanttaler.at (3/2003).

Autor(en)
Sonja Oswald
Empfohlene Zitierweise
Sonja Oswald, Art. „Lavanttaler, Die Original fidelen‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 30/03/2003]