Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Leyherr Leyherr true (Leiher), Franz Xaver Joseph
* 1773 -07-2323.7.1773 Matrei am Brenner/T, † 1847 -05-011.5.1847 Brixen/Südtirol (Bressanone/I). Geistlicher und Musiker. L. erhielt 1797 die Tonsur, 1798 die niederen Weihen und ein Jahr später die Priesterweihe in Brixen. Bereits in den Weiheeintragungen wird er als Musiker gerühmt. Als Seelsorger wirkte er in Brixen, Münster/T, Hall in Tirol und Innsbruck. 1820–23 Chorregent und Musiklehrer der Sängerknaben in Hall, 1825–30 Chorregent an der Innsbrucker Pfarrkirche. 1830 kehrte er als Benefiziat nach Brixen zurück und wurde am Dom als Bassist und Aushilfsinstrumentalist angestellt; 1834–42 Dommusikdirektor (Domkapellmeister) und 1835–47 Choral-Chormeister. 1831 gründete L. eine städtische Musikkapelle, die 1842 mit der städtischen Schützenkompanie vereinigt wurde.
Literatur
E. Knapp, Die Kpm. u. Organisten am Dom zu Brixen 2007; E. Knapp, Kirchenmusik Südtirols 1993, Ergänzungsbd. 1997; K. Drexel/M. Fink (Hg.), Musikgesch. Tirols 2 (2004).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Leyherr (Leiher), Franz Xaver Joseph‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 30/06/2009]