Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Libbach, Libbach, true Roland (Pseud. Rolf van Lingen)
* 1914-02-077.2.1914 Dresden/D, † --10.3.1996 Salzburg. Komponist und Texter. Studierte am Dresdener Konservatorium und am Mozarteum in Salzburg (bei L. Ertl). Unternahm mit seinem Ensemble Tourneen (Österreich, Schweiz, Deutschland), auch als Kabarettist tätig.
Ehrungen
Silbernes Ehrenzeichen der KMfB; Prof.-Titel
Werke
Satire Mozart anno übermorgen 1972; Ein kleines bißchen Glück, Sprich nicht von Liebe, Dort wo die alten Schrammeln spieln, Kongreß-Walzer u. a.
Schriften
Gedankensalat 1993.
Literatur
Lang 1986; F-A 2 (1978); Mitt. AKM (1/2018).
Autor*innen
Alexander Rausch
Letzte inhaltliche Änderung
29.1.2018
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Libbach, Roland (Pseud. Rolf van Lingen)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 29.1.2018, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001d779
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001d779
GND
Libbach, Roland (Pseud. Rolf van Lingen): 134444590
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag