Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Link, Link, Adolf: Geschwister
Adolf: * 1851 -09-1515.9.1851 Budapest, --nach 1925 (Ort?). Schauspieler. Bereits im Alter von zehn Jahren trat er in Kinderrollen am Budapester Stadttheater auf, nach seiner Übersiedelung nach Wien auch am Burgtheater und im Ballett der Hofoper. Ab 1870 an verschiedenen Theatern der k. u. k. Monarchie und Deutschlands engagiert (u. a. Budapest 1871/72, Wien 1873/74, Breslau [Wrocław/PL] 1874–76, Hamburg 1877), trat L. 1877–80 am Theater an der Wien auf. 1881–83 und ab 1887 v. a. auf Reisen, u. a. nach Deutschland, in die USA (erstmals 1881, 1882/83 Nordamerika-Tournee mit M. Geistinger) und Russland. 1883–86 am Berliner Walhalla-Theater, 1899–1915 am Hoftheater zu Meiningen/D. Seinen Lebensabend dürfte er in New York verbracht haben.

Antonie L.-Dessauer: * 5.2.1853 Budapest, † 21.5.1931 Wien. Schauspielerin und Sängerin (Sopran). Besuchte die Elevenschule in Budapest und erhielt hier ihre erste Gesangausbildung. In Wien trat L. zunächst gemeinsam mit ihrem Bruder in Kinderrollen am Burgtheater auf, gehörte später dem Chor der Hofoper an und nahm weiteren Gesangsunterricht bei Amalie Laroche und Moriz Laufer. 1870 Schauspielerin am Burgtheater, 1872 Debüt als Operettensängerin am Carltheater. L. brillierte v. a. in Hosenrollen und wirkte bei mehreren UA.en von Werken F. v. Suppés mit. 1879 ehelichte sie den Bankier Adolf Dessauer und zog sich von der Bühne zurück.

Sophie: * 1860 Budapest, † 1.10.1900 New York/USA. Sängerin (Mezzosopran). Sang v. a. in Operetten, teilweise auch in Opern. 1885/86 am Wiener Burgtheater, 1886/87 am Carltheater, 1888 sowie 1890 am Theater an der Wien, 1889 in Berlin und ab 1890 in München engagiert. Eine weitere Schwester war die Schauspielerin Therese Hänsel (* ca. 1850 Budapest?, † ?).


Literatur
ÖBL 5 (1972); K-R 1997; Kosch 2 (1960); Eisenberg 1903; Ulrich 1997; Slg. Moißl; www.musikerbriefe.at (9/2003).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Link, Geschwister‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 30/09/2013]