Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Ludwig, Ludwig, true Walther
* 1902 -03-1717.3.1902 Bad Oeynhausen/D, 1981 -05-1515.5.1981 Lahr/D. Sänger (Tenor) und Arzt. Begann Jus und Medizin zu studieren, nahm aber Gesangsunterricht in Königsberg/Ostpreußen (Kaliningrad/RUS), wo er 1928 am Stadttheater debütierte. Nach einem Engagement in Schwerin/D (1931/32) war L. erster lyrischer Tenor an der Städtischen Oper Berlin (1932–45). Danach sang er in Hamburg und seit 1947 an der Wiener Staatsoper. 1948–50 wirkte der erfolgreiche Mozart-Interpret bei den Salzburger Festspielen mit. L. nahm an Tourneen durch England und Holland teil und reiste als Liedsänger bis nach Südamerika. 1952–69 unterrichtete er als Prof. an der Berliner MHsch. Ab 1962 setzte er sein Medizinstudium fort (Promotion 1971) und arbeitete als Arzt.
Ehrungen
Kammersänger 1935.
Schriften
Musik und Medizin, Musik und Mediziner, Diss. Berlin (Freie Univ.) 1971.
Literatur
K-R 1997; NGroveDO 3 (1992); F-A 2 (1978); Riemann 1975; Ulrich 1997.

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Ludwig, Walther‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 02/07/2002]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag