Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Maazel, Maazel, true Lorin Varencove
* 1930 -03-066.3.1930 Neuilly-sur-Seine/F, † 2014-07-1313.7.2014 Castleton, Virginia/USA. Dirigent, Geiger, Komponist. War als Dirigent (ab 1938) und Geiger (ab 1945) ein Wunderkind. Seine internationale Karriere als Dirigent begann 1953 in Catania/I. Konzerttätigkeit mit allen führenden Orchestern der Welt. 1960 debütierte er als erster Amerikaner in Bayreuth/D. 1965–71 leitete M. die Deutsche Oper Berlin, bis 1975 das Deutsche (Radio-)Symphonie-Orchester Berlin. 1972–82 stand er dem Cleveland Orchestra vor. 1977–82 und 1988–91 wirkte er in Paris. 1982–84 war M. künstlerischer Direktor der Wiener Staatsoper. 1988–96 Musikdirektor in Pittsburgh/USA, 1993–2002 Chefdirigent des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, ab 2002 der New Yorker Philharmoniker und parallel dazu ab 2012 der Münchner Philharmoniker. M. arbeitete regelmäßig auch mit den Wiener Philharmonikern, u. a. dirigierte er zahlreiche Neujahrskonzerte, zuletzt 2005.
Ehrungen
Ehrendoktorat Univ. Pittsburgh 1968; Légion d’honneur; Bundesverdienstkreuz; Goldene Ehrenmedaille der Stadt Wien 1997; Ehrenmitglied der Wr. Philharmoniker 2002; Großes Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich 2003; Ehrenring der Wiener Staatsoper 2013.
Schriften
Durch Musik sich selbst als Mensch definieren in R. Ulm (Hg.), Eine Sprache der Gegenwart. musica viva 1945–1995, 1995.
Werke
Opern (Veronica 1984, 1984 2005); Orchesterwerke.
Literatur
NGroveD 15 (2001); InterpretenL 1992; I. Geleng, L. M. 1971; ÖL 1995; MGÖ 3 (1995); www.maestromaazel.com (10/2003); http://de.wikipedia.org (7/2014); www.orf.at (7(2014).

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Maazel, Lorin Varencove‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag