Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Marini, Marini, true Ignazio
* 1811 -11-2828.11.1811 Tagliuno bei Bergamo/Lombardei (heute I), † 1873 -04-2929.4.1873 Mailand (Milano/I). Sänger (Bass). 1832 Debüt (verm. in Brescia/I). 1833–47 Auftritte an der Mailänder Scala (UA.en von Opern Ga. Donizettis u. a.). 1836/37 war M. erstmals in Wien. Sang an den wichtigsten Bühnen Italiens sowie in Wien, London (1847–49, 1852), New York (1850–52), Havanna und St. Petersburg/RUS (1856/57 und 1862/63). 1864 beendete M. seine Karriere. Seine Frau Antonietta Rainieri-M. war ebenfalls Sängerin (Sopran und Mezzosopran).
Literatur
K-R 1997, 2000, 2002; ÖBL 6 (1975).
Autor*innen
Alexander Rausch
Letzte inhaltliche Änderung
14.3.2004
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Marini, Ignazio‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 14.3.2004, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001d8b5
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001d8b5
GND
Marini, Ignazio: 1019375752
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Österreichisches Biographisches Lexikon Online



ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag