Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Mautner, Mautner, true Michael
* 1959 -12-2222.12.1959 Salzburg. Komponist. Studierte Musikwissenschaft an der Univ. Salzburg (1978–84) sowie Komposition (bei G. Wimberger) und Dirigieren am Mozarteum (1979–85). War 1980–85 musikalischer Betreuer der Elisabethbühne Salzburg und 1981–84 Mitarbeiter der Gesamtausgabe von Ch. W. Gluck. 1986–93 freischaffender Komponist und Dirigent in Paris. Seit 1994 lehrt M. an der Musikuniversität Mozarteum. Seit 2001 Zusammenarbeit mit dem Künstler und Designer Franz West. M. bevorzugt „stilistische Ambivalenz“, experimentiert aber auch mit ekmelischer Musik.
Ehrungen
Staatsstipendium für Komposition der Republik Österreich 1985; 1. Preis Mozart-Kompositionswettbewerb der Austro Mechana 1991; Förderungspreis u. Jahresstipendium des Landes Salzburg 1994.
Werke
Bühnenmusiken (Peer Gynt [T: Henrik Ibsen] 1981; Die heilige Johanna der Schlachthöfe [T: Bertolt Brecht] 1984; Faust I & II [T: Johann Wolfgang v. Goethe] 1984; Quartett [T: Heiner Müller] 1992); Filmmusiken; Vokalmusik (Les Sirènes I & II [T: Paul Eluard, René Char]); Kammermusik; Orchesterwerke (Panta rhei – Zweite Symphonie 1989–97); Multimediaprojekt Com.Media [nach Dante Alighieri]; Bearbeitungen.
Literatur
MaÖ 1997 [mit WV]; Goertz 1994.

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Mautner, Michael‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]