Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Mayr, Mayr, true Otto Freiherr von
* 1887 -02-055.2.1887 Wien, † 1977 -03-1717.3.1977 Wien. Rechtsanwalt und Mäzen. Der als großer Musikliebhaber bekannte M. studierte Jus in Wien, betrieb hier eine Anwaltskanzlei und nahm sich sehr um das Wiener Musikleben an. 1930 wurde er in das Direktorium der Gesellschaft der Musikfreunde berufen und war 1946–71 ihr Vizepräsident; bis 1973 auch Vizepräsident der Wiener Konzerthausgesellschaft. 1973 rief er den Verein der Freunde alter und klassischer Musik ins Leben, an der Gründung der Hugo-Wolf-Gesellschaft war er ebenfalls aktiv beteiligt. Als Förderer junger Künstler veranstaltete M. regelmäßig Hausmusikabende in seiner Wohnung.
Ehrungen
Ehrenmitglied des Singvereins der GdM 1967; Ehrenmitglied der Wr. Konzerthausgesellschaft 1973.
Literatur
E. Werba in ÖMZ 22/2–3 (1967), 27/3 (1972) u. 32/4 (1977); W. Lafite in ÖMZ 32/2 (1977); Die Presse 24.3.1977; Slg. Moißl; WStLA (Biographische Slg.); Mitt. Dorothea Chavanne u. Otto Biba.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Mayr, Otto Freiherr von‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]