Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Mayreder Mayreder true (geb. Obermayer), Rosa (Pseud. Franz Arnold)
* 1858 -11-3030.11.1858 Wien, † 1938 -01-1919.1.1938 Wien. Frauenrechtlerin, Dichterin. War Malerin in Wien, bevor sie sich mit Frauenfragen beschäftigte. 1893–1903 war M. Vizepräsidentin des Allgemeinen österreichischen Frauenvereins. Weiters wurde sie Vorsitzende der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit. Förderte H. Wolf, für den sie auch das Libretto zum Corregidor (1895) verfasste.
Gedenkstätten
M.gasse (Wien XXII).
Ehrungen
Bürgerin der Stadt Wien 1928.
Werke
Zur Kritik der Weiblichkeit, 2 Bde. 1905; Geschlecht u. Kultur 1923; Der letzte Gott 1933; Romane, Novellen. – (Mithg.) Dokumente der Frauen 1899ff. – Autobiographie Das Haus in der Landskrongasse 1948.
Literatur
ÖBL 6 (1975); Czeike 4 (1995); Ackerl/Weissensteiner 1992; ÖL 1995; MGÖ 3 (1995); Teilnachlass: WStLB.

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Mayreder (geb. Obermayer), Rosa (Pseud. Franz Arnold)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]