Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Mayrhofer, Mayrhofer, true Manfred
* 1944 -04-066.4.1944 Lembach/OÖ. Dirigent. Nach seiner musikalischen Ausbildung an der MAkad. in Wien bei H. Swarowsky war er 1976–85 1. Kapellmeister und Vize-Generalmusikdirektor am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen/D und übernahm K. Wöss, Th. Guschlbauer und R. Zeilinger 1985–92 die künstlerische Leitung des Bruckner Orchesters Linz, mit dem er u. a. 1991 das von Nicola Samale, John A. Phillips, Benjamin Gunnar Cohrs und Giuseppe Mazzuca rekonstruierte Finale von A. Bruckners Neunter Symphonie in Linz uraufführte. Gleichzeitig war er als Opernchef am Landestheater Linz tätig. 1986 Gastspiel beim Internationalen Beethovenfest in Bonn; 1988 Konzerte in Bulgarien, Spanien, Ungarn und Ägypten (Eröffnung der Oper in Kairo). Seitdem hat er v. a. an der Volksoper Wien gearbeitet, als Gast auch an deutschen Häusern (u. a. Köln, Hamburg, Stuttgart) sowie in Oslo. Er konzertiert mit diversen europäischen Orchestern in Madrid, Prag, auch mit der Slowakischen Philharmonie, dem Brandenburgischen Staatsorchester in Frankfurt a. d. O./D, dem Ensemble Musica Bayreuth und gibt auch Dirigier-Kurse.
Literatur
Eigene Recherchen.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Mayrhofer, Manfred‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]


GND
Mayrhofer,
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag