Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Melles, Melles, true Carl
* 1926 -07-1515.7.1926 Budapest, † 2004-04-2525.4.2004 Wien. Dirigent. Erste Musikausbildung in Budapest. Ab 1951 Dirigent des Ungarischen Staatsorchesters und beim ungarischen Rundfunk. Ab 1954 Lehrtätigkeit an der MAkad. in Budapest. Emigrierte 1957 (Exil) und ließ sich in Wien nieder (1966 österreichische Staatsbürgerschaft). Ständiger Dirigent der Wiener Symphoniker und des Österreichischen Rundfunks, weiters dirigierte er in Luxemburg, Bayreuth/D und Salzburg. Leiter von Meisterkursen an der Sommerakad. des Salzburger Mozarteums, wo u. a. L. Hager und Stefan Soltesz seine Assistenten waren. M. wird als „einer der letzten Vertreter altösterreichischer Musiktradition“ bezeichnet. Vater der Schauspielerin Sunnyi Melles (* 7.10.1958 Luxemburg).
Ehrungen
Franz-Liszt-Preis 1953; Beethoven-Medaille 1970; Prof.-Titel 1976; Ehrenmitglied der Wr. Singakademie 1978; Goldene Ehrenmedaille der Stadt Wien 1986; Silbernes Ehrenzeichen der Republik Österreich 1995.
Literatur
DirigentenE 1985; Who is who in Öst. 1997; www.tobconcert.de/Konzertdirektion/MellesKD.htm (10/2003); Der Standard 4.5.2004.

Autor(en)
Andrea Harrandt
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Melles, Carl‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 19/10/2003]


GND
Melles, Sunnyi Melles
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag