Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Mildner, Mildner, true Moritz
* 1812-11-066. [Wurzbach, F-A, LdM: 7.] 11.1812 Türkmitz bei Leitmeritz/Böhmen (Trmice/CZ), † 1865 -12-044.12.1865 Prag. Violinist. Studierte 1822–28 Violine am Prager Konservatorium bei F. W. Pixis d. J., 1843 wurde er Nachfolger seines Lehrers als Prof. und Orchesterdirektor am deutschen Landestheater. M. wirkte bei den ersten öffentlichen Quartettabenden Prags mit, zu seinen Schülern zählten u. a. F. Laub sowie die Brüder Aug. und W. Labitzky.
Werke
Violinmusik; Bearbeitungen von Fremdkompositionen zu Unterrichtszwecken.
Literatur
LdM 2000; ÖBL 6 (1975); Wurzbach 18 (1868); F-A 1936.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Mildner, Moritz‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]