Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Missian (deutsch für italienisch Missiano)
Teil der Großgemeinde Eppan an der Weinstraße. Oberhalb von M. liegen drei Adelssitze: die mittelalterliche Burg Hocheppan, seit 2016 in Besitz der Gemeinde Eppan, Schloss Boymont und Schloss Korb. Die Burgkapelle St. Katharina von Hocheppan zieren im Inneren sowie an der äußeren Nordseite kostbare Fresken, überwiegend vom Anfang des 13. Jh.s: Der östliche Teil der Nordfassade zeigt eine Hirschjagd, wobei der berittene Jäger ins Horn stößt (Abb. z. B. bei Salmen 1980, Bildtafel 12/Detail Hornbläser und bei Stampfer/Steppan, 113/komplette Jagdszene). Der Bildtopos fußt auf byzantinischen Darstellungen des hl. Eustathios aus dem 9. Jh., eine zweifelsfreie Erklärung des Symbolgehalts der ritterlich-höfischen Szene in Hocheppan steht aus. Bisherige Interpretationsversuche liegen breit gestreut, u. a. zwischen Motiven aus mittelalterlicher Spielmannsdichtung und einem dämonisch geprägten Randbereich des christlichen Heilsgeschehens (Stampfer/Steppan 52ff).

In einem Firmenkatalog der Glockengießerei Chiappani in Trient von 1889 sind unter Nr. 446f zwei Glocken für M. verzeichnet (Faksimile bei Lunelli 1994, 60), wohl eine Lieferung für die M.er Kirche St. Zeno und Apollonia.

Der im Frühjahr 1982 gegründete Männerchor Singfreunde M. beteiligt sich auch an der musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten in der Pfarrkirche St. Pauls Eppan.


Literatur
N. Rasmo, Hocheppan 1967; W. Salmen, Kat. der Bilder zur Musikgesch. in Österreich. Teil 1: bis 1600, 1980; C. Lunelli, Dizionario dei Costruttori di strumenti musicali nel Trentino 1994; H. Stampfer/Th. Steppan, Die Burgkapelle von Hocheppan 1998; https://de.wikipedia.org/wiki/Missian (2/2017); https://de.wikipedia.org/wiki/Burg_Hocheppan (2/2017); https://de.wikipedia.org (2/2017); www.kirche-st-pauls.info (2/2017); www.vks.it/choere.php?site=136.html (2/2017); Mitt. Bernhard Leimegger [Singfreunde M.].

Autor(en)
Hildegard Herrmann-Schneider
Empfohlene Zitierweise
Hildegard Herrmann-Schneider, Art. „Missian (deutsch für italienisch Missiano)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 11/08/2017]