Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Moißl, Moißl, true Franz
* 1865 -05-2121.5.1865 Lauterbach (Město Litrbachy/CZ), 1945 -03-2424.3.1945 Wien. Hornist. Nach seiner musikalischen Ausbildung in Limbach/Sachsen, übernahm M. Orchesterstellen in Leipzig/D und Franzensbad (Františkové Lázně/CZ). Anschließend ging er nach Wien (Militärmusiker beim IR Nr. 83), wo er bei J. Schantl studierte. 1888–1928 Mitglied (zeitweilig Vorstandsmitglied und Archivar) des Hofopernorchesters bzw. der Wiener Philharmoniker. Spielte auch bei den Bayreuther Festspielen (ab 1896) sowie in Paris (1900, 1928), London (1906), Riga und Südamerika (1923/24).
Ehrungen
Jubiläumsmedaille, Silberne Ehrenmedaille vom Roten Kreuz, Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich 1931.
Literatur
LdM 2000; Ehrenbuch des Österr. Verdienstordens 1 (1936), 257; Kosel 1902; Eisenberg 1893.
Autor*innen
Lynne Heller
Christian Fastl
Letzte inhaltliche Änderung
14.3.2004
Empfohlene Zitierweise
Lynne Heller/Christian Fastl, Art. „Moißl, Franz‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 14.3.2004, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x000276eb
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.

MEDIEN
Ehrenbuch des Österr. Verdienstordens  1 (1936), 257

DOI
10.1553/0x000276eb
GND
Moißl, Franz: 1037976592
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag