Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Molitor Molitor true (Müller), P. Roman OSB (Lorenz)
* --1626 1626 Donauwörth/D, 1689 -11-033.11.1689 (Ort?). Geistlicher und Organist. War zunächst Sängerknabe in Augsburg/D und kam 1649 nach St. Georgenberg-Fiecht, wo er 1650 die Gelübde ablegte. 1652 ging er ins Benediktinerkloster Tegernsee/D, um das Orgelspiel zu erlernen, 1653 wurde er in Brixen zum Priester geweiht. Anschließend war er Organist in St. Georgenberg-Fiecht und Marienberg, als Seelsorger wirkte er auch in Burgeis (Burgusio/I). Ob M. auch komponiert hat, ist ungewiss.
Literatur
K. Drexel/M. Fink (Hg.), Musikgesch. Tirols 2 (2004); E. Knapp, Kirchenmusik Südtirols 1993.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Molitor (Müller), P. Roman OSB (Lorenz)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 30/06/2009]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag