Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Obermayer, Obermayer, true Josef Karl (fälschlich Johann K.)
* 1876 -01-022.1.1876 Wien, † 1952-12-2525.12.1952 Wien. Lehrer, Chorleiter, Musikpädagoge, Komponist. Absolvierte eine Ausbildung zum Lehrer (Reifeprüfung 1895, Lehrbefähigungsprüfung 1898) an der Wiener Lehrerbildungsanstalt und war ab 1895 als Lehrer an verschiedenen Wiener Volksschulen tätig. Daneben betrieb er musikalische Studien bei R. Bibl und J. Vockner, Staatsprüfung für Gesang, Chorgesang, Klavier und Violine. O. war Musiklehrer an der Wiener Lehrerbildungsanstalt und unterrichtete ab 1930 auch an der Chorgesang-Akademie des Österreichisch-süddeutschen Chormeisterverbandes . 1906–08 Mitglied des Wiener Schubertbundes, konnte O. 1929 bereits sein 25-jähriges Chormeisterjubiläum beim Gesangverein der Wiener Sicherheitswachebeamten feiern, den er noch 1937 leitete.
Ehrungen
Prof.-Titel; Schulrat; Ehrenchormeister des Gesangvereines der Wiener Sicherheitswachebeamten; Schubertmedaille aus Bronze des Wiener Männergesang-Vereins 1929.
Werke
Chöre; Lieder; Klavierstücke.
Literatur
F. J. Ewens, Lex. des dt. Chorwesens 1954; F-A 1936; Adametz 1943; A. Weiß, Fünfzig Jahre Schubertbund 1913, LXIX; WStLA (Meldearchiv); www.friedhoefewien.at (9/2012); http://konzerthaus.at (9/2012); eigene Recherchen (versch. Lehrerschematismen).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Obermayer, Josef Karl (fälschlich Johann K.)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 12/11/2012]